Chefket | News | Chefket reißt die Wuhlheide ab: Hier ist das Live-Video zu "Lass gehn"

Chefket 2016
18.08.2015

Chefket reißt die Wuhlheide ab: Hier ist das Live-Video zu “Lass gehn”

Mit dem Video zu “Lass gehn” gibt uns Chefket einen Einblick in seinen Live-Auftritt mit Rapper Marteria vergangene Woche: Er durfte die prall gefüllte Berliner Wuhlheide aufheizen, bevor Marten Laciny vors Mikro trat. Das Konzert in Berlin ist nur eines von vielen Konzerten, bei denen Chefket als Marteria-Support fungiert. Bei dem Gig am 15. August wurde er auf der Bühne von drei Ladies gesanglich untertsützt, ihre Präsenz passte aber auch thematisch sehr gut zum Song.
Chefket ist ein “Nachtmensch”, das wissen wir nicht erst seit seiner jüngsten Album-Veröffentlichung. Auch die Single “Lass gehn”, die er nach “Rap & Soul” nun auskoppelt, behandelt in gewisser Weise diese eher düstere Tageszeit. Genauer gesagt thematisiert der Song eine Mutprobe, die sich Chefket einst mit seinen Kumpels früher ausdachte, um beim Feiern Mädels aufzureißen. “Wenn wir gemeinsam Party machen, muss immer wieder einer von uns eine wildfremde Frau ansprechen sie mit einem unmissverständlichen ‘Lass gehen!’ dazu auffordern, doch vielleicht den gemeinsamen Heimweg anzutreten”, erklärt der Rapper. “Das ist jedes Mal wahnsinnig aufregend und führt zu den lustigsten Situationen.”
Ursprünglich sei der Song gar nicht für das Album eingeplant gewesen, erzählt Chefket weiter. Doch seine Mutter habe sich beim ersten Hören sofort zum Beat bewegt und mitgetanzt, da musste die Nummer einfach öffentlich gemacht werden. Genau wie schon bei “Glücklichster Rapper” finden auch auf “Lass gehn” scheppernde Drums statt. Saxophon-Schnipsel und eingängige Vocal-Samples tun ihr Übriges, um den Hörer sofort zum Mitwippen zu animieren.
 

Weitere Musik von Chefket

Mehr von Chefket