Drake | News | Der Streaming-Wettkampf: Spotify enthüllt die meist gestreamten Künstler 2016

Spotify Most Streamed 2016
06.12.2016

Der Streaming-Wettkampf: Spotify enthüllt die meist gestreamten Künstler 2016

2016 neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Der beste Grund für den Streaming-Anbieter Spotify, seine Liste der meistgehörten Künstler zu veröffentlichen. Unter den “Spotify’s Most Streamed Artist for 2016″ versammeln sich in diesem Jahr eine Reihe fantastischer Musiker, die euch gut bekannt sein dürften: Zu ihnen zählen unter anderem Drake, Rihanna, Justin Bieber und Ariana Grande. Welche Stars ihr außerdem richtig oft gehört habt, seht ihr im Spotify-Tweet.
Drake named @Spotify’s Most-Streamed artist of 2016 https://t.co/fSUxVSmg0I pic.twitter.com/KMLztKqeYu
— Word On Road (@WordOnRd) 5. Dezember 2016

Drake an der Spotify-Spitze: Das meist gestreamte Künstler aller Zeiten

Unangefochtener Spitzenreiter der meist gestreamten Künstler bei Spotify ist Drake: Der US–Rapper schaffte es schon 2015 mit 1,7 Millionen Streams zum ”Most Streamed Male Artist“ und knackte 2016 mit 4,7 Millionen Streams gleich den Welt-Rekord. Nie zuvor wurde ein Künstler so häufig von euch über Spotify angehört. Kaum verwunderlich, dass der ”Views“-Star Platz eins der ”Top Five Artist“ belegt und sein Album damit auch gleich das meistgestreamte in diesem Jahr war. Nicht genug der Spitzenplatzierung, sicherte sich Drake mit ”One Dance“ auch noch den ersten Platz der ”Most Streamed Tracks“. ”Drake war unaufhaltsam dieses Jahr – er ist ein wahrer Weltstar“, fasst Spotify zusammen. Da sagen wir nur Chapeau und gratulieren zum vierfachen Streaming-Gold.

Die Ladies holen auf: Rihanna, Ariana Grande und Sia

In der Kategorie ”Most Streamed Female Artists“ freuen wir uns für Rihanna. Sie macht es sich auf dem ersten Platz bequem und sahnt außerdem die Bronze-Medaille der meist gestreamten Musiker nach Drake und Justin Bieber ab. Mit ihrem Album ”ANTI“ schaffte sie es außerdem unter die Top 5 der am häufigsten gestreamten Alben. In der erstgenannten Kategorie freuen sich außerdem Ariana Grande und Sia über den zweiten und dritten Platz der meist gehörten weiblichen Künstlerinnen 2016.

Außerdem ganz vorne mit dabei: Justin Bieber und Kanye West

Auch der ”Purpose"-Star steht auf dem Treppchen: Justin Bieber ist mit seinem Album direkt hinter Drake platziert. Zudem schaffte es Jus, die Silber-Medaille der in der Kategorie meistgestreamter Künstler abzuräumen. Neben den beiden erfolgsverwöhnten Kanadiern hat auch Großmeister Kanye West einen Streaming-Sprint hingelegt und beweist dies mit seiner Platzierung unten den Top 5 der meistgehörten Artists auf Spotify.

zum Spotify-Ranking

Weitere Musik von Drake

Mehr von Drake