Mirga Grazinyte-Tyla | News | Neue Exklusivkünstlerin bei DG Mirga Gražinytė-Tyla präsentiert außergewöhnliches Debut-Album

Neue Exklusivkünstlerin bei DG Mirga Gražinytė-Tyla präsentiert außergewöhnliches Debut-Album

Mirga Grazinyte Tyla
© Andreas Hechenberger
11.04.2019
Für ihr erstes Album hat die litauische Dirigentin Mirga Gražinytė-Tyla zwei Symphonien von Mieczysław Weinberg ausgewählt. Das Album erscheint am 3. Mai, die Preorder ist ab dem 12. April möglich.
Mit gerade einmal 32 Jahren ist Mirga Gražinytė-Tyla eine der spannendsten jungen Künstlerinnen am Dirigentenpult. Erst vor kurzem ist sie als erste Dirigentin überhaupt exklusiv bei Deutsche Grammophon unter Vertrag genommen worden. Auch das Konzerthaus Dortmund erkor Gražinytė-Tyla soeben zur neuen Exklusivkünstlerin.
Im Mai nun bringt sie ihr erstes Album heraus. Zusammen mit der Kremerata Baltica und Solist Gidon Kremer interpretiert sie darauf zwei Symphonien von Mieczysław Weinberg. Einen ersten Eindruck von diesem besonderen Debut vermittelt der 4. Satz aus der “Kaddish Symphony”, der parallel zum Start der Preorder zum Download auf iTunes, Apple Music und zum Stream auf Spotify zur Verfügung steht.

Dynamisch, tiefsinnig und charismatisch: Mirga Gražinytė-Tyla

Mirga Gražinytė-Tyla ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Dirigenten und bereits vor drei Jahren trat sie als Musikdirektorin des City of Birmingham Symphony Orchestra in die musikalischen Fußstapfen von Sir Simon Rattle, Sakari Oramo und Andris Nelsons. Die charismatische Künstlerin, die 2012 mit dem Salzburg Young Conductors Award ausgezeichnet worden ist und damit ihren Durchbruch feierte, steht für feinsinnig konzipierte Konzertprogramme, in denen sie mit einer Vielfalt von musikalischen Stilrichtungen aufwartet und auch unbekanntere Stücke ins Zentrum stellt. Davon zeugt auch ihr erstes Album, das am 3. Mai bei Deutsche Grammophon erscheint und mit den zwei Symphonien des polnischen Komponisten Mieczyslaw Weinberg zwei außergewöhnliche Werke beinhaltet.