Luxuslärm | News | "Bis es weh tut": Im neuen Video von Luxuslärm und Max Mutzke geht es dramatisch zu

Luxuslärm_Presse2016_1
04.03.2016

“Bis es weh tut”: Im neuen Video von Luxuslärm und Max Mutzke geht es dramatisch zu

Nachdem uns Luxuslärm vergangene Woche schon mit der neuen Single “Solange Liebe in mir wohnt” und dem zugehörigen Video begeisterten, präsentiert die Band aus Iserlohn nun den Clip zur gemeinsamen Song mit Sänger Max Mutzke, “Bis es weh tut”. Das zweite Lied aus dem kommenden Album “Fallen und Fliegen” bekommt man bei Vorabbestellung schon jetzt nach Hause. Der gefühlsgeladene Song untermalt perfekt die Situation zwischen Frontfrau Jini und Sänger Mutzke, die im Film ein Liebespaar darstellen.
Regisseur Arrigo Reuss platzierte die beiden dafür in einem Berliner Loft. “Warum spüren wir erst, dass wir leben, wenn es weh tut?”, fragt Jini, wärend sie Max verzweifelt ansieht. Der deutsche Singer und Songwriter hatte sofort Lust auf die Kollaboration mit Luxuslärm, als man ihn fragte. Überzeugt hat ihn dabei vor allem der Track, welcher nicht nur extrem eingängig ist, sondern auch einen hohen Gänsehautfaktor hat.
Die Produktion des Videos übernahm die Firma Mutter & Vater Productionswelche schon eine Vielzahl an Videos für bekannte Künstler fabriziert hat. Neben Sidos “Astronaut” Video wären darunter auch seine Clips zu “Löwenzahn” und “Bilder im Kopf” zu nennen, oder aber Lenas “Taken by A Strangerund das Video zu “Steine” von Bosse. Die kreativen Köpfe der Berliner Produktionsfirm verwirklichen auch Werbe-, Image-, Dokumentar- und Spielfilme neben den unzähligen Musikvideos.

Weitere Musik von Luxuslärm

Mehr von Luxuslärm